Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

AKTUELLES VON IHREN STADTWERKEN MAYEN

Aktuelles von der Wasserversorgung

Zum 15. August sind die fälligen Abschläge für Wasser/ laufenden Entgelte der Abwasserbeseitigung zu zahlen oder werden bei erteiltem SEPA-Lastschriftmandat pünktlich und bequem von Ihrem Konto eingezogen.

Wer Interesse an der Teilnahme am Einzugsverfahren hat, kann das Formular auf der Internetseite www.stwmy.de unter Wasserversorgung – Onlineformulare Wasserversorgung (Vorlage SEPA-Lastschriftmandat) ausdrucken (auch erhältlich bei Ihrer Kundenbetreuung Telefon 02651/9667-0, E-Mail info@stwmy.de) und ausgefüllt

per Post an die Stadtwerke Mayen GmbH zurückschicken oder in den Briefkasten am Service-Center der Stadtwerke, Kehriger Straße 8 – 10, einwerfen. Damit gerät keiner der vier Fälligkeitsterminen am 01. März sowie jeweils zum 15. Mai, August und November in Vergessenheit. Ein Widerruf ist jederzeit unproblematisch möglich.

Wichtige Informationen zur Einführung der wiederkehrenden Beiträge Abwasserbe-seitigung finden Sie auf der Internetseite des Eigenbetriebes Abwasserbeseitigung – insbesondere unter der Rubrik: Entgelte/Schmutzwasser oder /Niederschlagswasser (www.awbmy.de).

40 Jahre im öffentlichen Dienst – wir gratulieren
Mit einem ganz besonderen Jubiläum starteten die Stadtwerke Mayen GmbH in den Monat August. Heike Schmitz, Handlungsbevollmächtigte und Bereichsleiterin der Wasserversorgung, vollendete am 01.08.2022 ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Sind Hitzeperioden eine Gefahr für die Trinkwasserversorgung?
Grundsätzlich gilt: Die Trinkwasserversorgung ist - bis auf vereinzelte lokale Fälle - flächendeckend ge- währleistet. Wir haben keinen Wassermangel in Deutschland. Es kann allerdings sein, dass in Hitzeperi- oden bestimmte Quellen, die stark auf Trockenheit reagieren, zum Beispiel Quellschüttungen, die nied- rig unter der Erdoberfläche sind, nicht genug Wasser haben

Trinkwasser ist für uns alle lebensnotwendig. Deshalb zählt eine gesicherte Trinkwasserversorgung zu den wichtigsten Aufgaben, die ein Wasserversorger wahrzunehmen hat.

Die Stadtwerke Mayen GmbH, stellt Trinkwasser von natürlicher Güte zur Verfügung und versorgt neben dem eigentlichen Stadtgebiet auch die Stadtteile Alzheim, Hausen, Nitztal und Kürrenberg. Darüber hinaus beliefern wir auch die Gemeinde Kottenheim mit Trinkwasser.

Die Stadtwerke Mayen bitten, insbesondere bei Hitzeperioden, um einen sorgsamen ressourcenschonenden Umgang mit dem Lebensmittel Nummer 1 - Trinkwasser -.
Hiermit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Trinkwasserversorgung.

Die Nutzung von Trinkwasser als „Lebensmittel“ für Mensch und Tier sollte Vorrang haben.

Obwohl wir augenscheinlich ein wasserreiches Land sind, gehen die Grundwasserspiegel regional fast überall zurück. Dies bedeutet, dass die Grundwasserneubildung hinter der Förderung (Verbrauch) zurückbleibt, deshalb sollte der sorgsame Umgang mit Wasser in privaten Haushalten genauso wie in Unternehmen, Behörden und Einrichtungen in vielfältiger Weise umgesetzt werden: Vermeiden Sie unnötige Trinkwassernutzungen indem Sie, das Wasser beim Zähne putzen oder Abwaschen nicht einfach laufen lassen oder Regenwasser zum Pflanzengießen auffangen.

  • Überdenken Sie weiterhin:

-die Bewässerung von großen Grün- und Rasenflächen aus dem Trinkwassernetz
-die Bewässerung öffentlicher und privater Sportstätten sowie Spiel- und
Freizeitflächen aus dem Trinkwassernetz
-die Befüllung und den Betrieb von privaten Pools oder Planschbecken

Das Mayener Trinkwasser ist „weiches Wasser“ - das hat die aktuelle Trinkwasseranalyse bestätigt. Das Wasser, das in der Hauptsache aus Brunnen und Stollen in Weibern und Rieden stammt, enthält also wenig im Wasser gelöstes Magnesium und Calcium, den sogenannten Kalk. Im Haushalts-Alltag leicht an Ablagerungen z.B. an Wasserarmaturen erkennbar. Für die Mayener Bürgerinnen und Bürger bedeutet dies unter anderem, dass sie Wasch- und Spülmittel geringer dosieren können und Haushaltsgeräte, die mit Wasser arbeiten, geschont werden.

Nach der aktuellsten Analyse enthält Mayener Trinkwasser 1,40 Millimol Calciumcarbonat je Liter – das ergibt einen Wert von 7,84 Grad deutscher Härte und damit den Härtebereich „weich“.

Auszüge aus den Ergebnissen der aktuellen Analyse des Mayener Trinkwassers sind auf der Homepage der Stadtwerke Mayen GmbH www.stwmy.de unter  Wasserversorgung - Analyse zu finden. In der Übersicht werden die für das Mayener Wasser ermittelten Werte auch den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung gegenübergestellt.

In nächster Zeit werden Sie unsere Mitarbeiter zum turnusmäßigen Wasserzählerwechsel - Eichjahr 2022 - aufsuchen. Der Austausch ist für Sie kostenfrei, nimmt im Normalfall nicht viel Zeit in Anspruch und erfolgt in der Stadt Mayen und den umliegenden Stadtteilen. Wichtig für den Austausch ist lediglich, dass der Zähler frei zugänglich ist.

Die Fachleute der Mayener Wasserversorgung sind mit einem Dienstausweis der Stadtwerke Mayen GmbH ausgestattet und weisen sich auf Wunsch gerne aus. Den Wechsel werden wir unter Beachtung der für die Corona-Pandemie geltenden Regeln durchführen, denn die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht für uns an oberster Stelle.

Sofern wir Sie nicht antreffen, werden unsere Mitarbeiter eine Karte hinterlassen.
Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist unser oberstes Gebot. Bitte wählen Sie nachfolgend aus, welche Cookies wir setzen dürfen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close