Kontakt Datenschutz Impressum
StartWasserversorgungFreibadHallenbadSaunaParkeinrichtungenAusbildungGremienLinksKontakt
Aktuelles
Ausbildungsplan
Übersicht Berufe









18.08.2021
Pascal Schmidgen lernt bei der Stadtwerke Mayen GmbH den Beruf des Fachangestellten für Bäderbetriebe
Am 1. August hat Pascal Schmidgen seine Ausbildung zum "Fachangestellten für Bäderbetriebe" bei der Stadtwerke Mayen GmbH begonnen. Nach einem Praktikum im Nettebad Mayen, bei dem er bereits erste Erfahrungen im Arbeitsalltag des Nettebad-Teams sammeln konnte, ist dies der nächste Schritt ins Berufsleben.
Im Freibad im Sommer die Sonne genießen und am Beckenrand die Badegäste ‚im Auge behalten’, auch im Winter dort arbeiten, wo andere ihre Freizeit verbringen, ab und zu mit den Badegästen plaudern und vielleicht mal einen Schwimmkurs geben – das hört sich wirklich nach einem Traumjob an. Und das kann der Beruf des „Fachangestellten für Bäderbetriebe“ auch sein – wenn man sich bewusst ist, wie hoch die Anforderungen in diesem Beruf wirklich sind. Denn so leicht, wie es auf den ersten Blick aussieht, ist die Ausbildung und der spätere Berufsalltag nicht.

Die Ausbildung besteht zum einen aus der praktischen Arbeit im Ausbildungsbetrieb. Da gilt es, eine Menge zu lernen: Kontrolle der Wasserqualität, Technik eines Badebetriebs inklusive der Überwachung und Handhabung der technischen Anlagen, Erste Hilfe und Wiederbelebungsmaßnahmen, der Umgang mit den Badegästen in verschiedensten Situationen und vieles mehr. Ständig gilt es, sich neue Fertigkeiten anzueignen und durch Auffrischen des bereits Erlernten eine Routine zu entwickeln, die letztendlich dem
Wohlbefinden und der Sicherheit der Badegäste zu Gute kommt. Außerdem gilt es, regelmäßig im Wasser zu trainieren, denn körperliche Fitness und gutes Schwimmen sind eine Grundvoraussetzung für die Arbeit am Beckenrand und werden regelmäßig überprüft. Da Schmidgen aber auch in seiner Freizeit sportlich sehr aktiv ist, stellen diese Herausforderungen für ihn kein Problem dar.

Der zweite Teil der Dualen Ausbildung von Pascal Schmidgen erfolgt an einer Fachschule in Trier. Dort geht es dann in der Theorie an Themen wie Marketing, Betriebswirtschaftslehre und vieles mehr. Eine Zwischenprüfung wird im zweiten Ausbildungsjahr abgelegt, der
Leistungsstand wird jedoch unabhängig hiervon regelmäßig kontrolliert. Und die Theorie gilt es dann in der praktischen Arbeit im Nettebad Mayen umzusetzen. Denn die Ausbilder –neben Badleiter Michael Reuter ist in erster Linie Ausbildungsleiter Joachim Dietz für den Nachwuchs verantwortlich – legen großen Wert darauf, dass die angehenden „Fachangestellten für Bäderbetriebe“ schon in der Ausbildung lernen, wie verantwortungsvoll, aber auch abwechslungsreich und interessant ihr Beruf ist.

Eines ist auf jeden Fall sicher: Fachkräfte in diesem Beruf sind gesucht. Gute Zukunftsaussichten also auch für Herrn Schmidgen!

Foto: SWM

27.08.2014
Neuer Ausbildungsberuf: Kauffrau/-mann für Büromanagement
Die bisherigen drei Berufe Kaufmann/-frau für Bürokommunikation,
Fachangestellte/r für Bürokommunikation und Bürokaufmann/-frau wurden hierfür zusammengeführt.

Das Ergebnis ist der neugestaltete Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement.

Das modernisierte Berufsbild trägt sowohl Anforderungen einer veränderten Büroarbeitswelt als auch den technologischen und organisatorischen Entwicklungen in den zukunftsorientierten Unternehmen Rechnung.

Wir, die Stadtwerke Mayen GmbH, sind solch ein zukunftsorientiertes Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen, für die eine Entwicklung überfachlicher Qualifikationen ein wichtiger Teil der Firmenphilosophie ist.

Wir bieten abwechslungsreiche Ausbildungsplätze, wo Kundenorientierung, Freundlichkeit und hohe Leistungsbereitschaft selbstverständlich sind. Der neue Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement ist an der ganzheitlichen Bearbeitung komplexer Büro- und Geschäftsprozesse orientiert. Um diesem Rechnung zu tragen, werden unsere Auszubildenden drei Jahre im dualen System, d. h. praktisch in der Verwaltung der Stadtwerke Mayen GmbH und theoretisch in der Berufsbildenden Schule Mayen, lernen. Die Bandbreite der neu modernisierten Berufsausbildung reicht von Geschäfts- und Büroprozessen über Information und Kommunikation bis hin zu Personal, Marketing Finanz- und Rechnungswesen.

An die Stelle der bisherigen Zwischenprüfung tritt die „gestreckte Abschlussprüfung“, die nach 18 Monaten stattfindet und mit 25 % Gewichtung Teil der Abschlussprüfung darstellt.

Mit dieser Modernisierung erhält der künftige Beruf neben einer neuen Berufsbezeichnung auch Kern- und Wahlqualifikation, damit wir als Unternehmen entsprechend flexibler Ihrem Leistungsprofil ausbilden können. Denn die Qualität Ihrer Berufsausbildung ist Grundlage für eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung.

Der Kaufmann/-frau für Büromanagement ist eine perfekte Einstiegsmöglichkeit für alle, die Ihre berufliche Karriere mit einer breit und solide angelegten kaufmännischen Basis starten möchten.



Öffentliche Ausschreibungen der Stadtwerke Mayen GmbH
Ausschreibungsübersicht
Stellenangebote
Freibad
Hallenbad
Sauna
Haus-und-Badeordnung
Zählerstandübermittlung
Antrag Hausanschluss
Einzugsermächtigung
Analysen
Burggarage
City-Garage
Einstellbedingungen