Kontakt Datenschutz Impressum
StartWasserversorgungFreibadHallenbadSaunaParkeinrichtungenAusbildungGremienLinksKontakt
Aktuelles
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Galerie
Videos
Downloads
Haus-und-Badeordnung




(15.12.2018)











28.08.2018
Sommer geht langsam zu Ende – Nettebad-Freibad noch bis 2. September geöffnet
Die Sommerferien sind schon seit einigen Wochen beendet, auch in den Betrieben und Behörden klingt die Urlaubszeit langsam aus. Am 1. September beginnt für die Meteorologen der Herbst. Damit nähert sich auch die Freibad-Saison im Nettebad Mayen ihrem Ende. Am 2. September ist das Nettebad-Freibad zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet. Bis dahin bleiben die fröhlich-bunte Kinderbadelandschaft, das Sprungbecken und natürlich das großen Becken mit seinen beliebten Wellnessanlagen in Betrieb. Ebenfalls zu nutzen sind bis zum 2. September natürlich auch Tischtennisplatte, Beachvolleyball-Feld und Basketballkorb. Die Großrutsche ist jedoch wegen eines Defekts bis auf weiteres außer Betrieb. Nach einer Umstellungsphase öffnen am 15. September Hallenbad und Sauna im Nettebad für die Bade- und Saunagäste. Wie schon in den vergangenen Jahren, kann ein Teil der Freibad-Liegewiese bei schönem Wetter auch weiterhin genutzt werden. Dafür stellt das Nettebad-Team in diesem Bereich Liegen zur Verfügung. Noch ein Tipp für alle, die an einem Kinderschwimmkurs oder anderen Kursen im Hallenbad interessiert sind: Anmeldungen für die Kinderschwimmkurse werden ab dem 19.09.2018 entgegen genommen. Weitere Informationen zu den Kursangeboten und den Angeboten von Hallenbad und Sauna gibt es auf der Homepage

09.07.2018
Gabi Bilger und Evi Schäfer feiern 30. Dienstjubiläum
Evi Schäfer und Gabi Bilger feierten ihr 30. Dienstjubiläum und Corinna Königs hat ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Evi Schäfer gehört zu den bekannten Gesichtern im Nettebad Mayen: An der Kasse nimmt sie seit 30 Jahren die Badegäste immer gut gelaunt und freundlich in Empfang. Im Juni 1988 begann sie ihre Arbeit als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung beim Badezentrum Mayen, wechselte dann mit Gründung der Stadtwerke Mayen GmbH in die Eigengesellschaft und erlebte die Entwicklung des heutigen Nettebad Mayen von Anfang an mit. Gabi Bilger kam als ausgebildete Industriekauffrau zur Stadtverwaltung Mayen und wurde mit Gründung der Stadtwerke Mayen GmbH ebenfalls in die Tochtergesellschaft der Stadt Mayen übernommen. Seit dem Jahr 2003, mit dem Übergang des heutigen Nettebad Mayen in die Stadtwerke, ist sie als Betriebsleiterin für diese Einrichtung tätig. Gemeinsam mit dem Nettebad-Team, der Geschäftsführung und den Gremien der Stadtwerke war sie maßgeblich am Umbau des Freibads und der Sanierung und Neugestaltung des Hallenbads beteiligt. Bei seiner Gratulation betonte Geschäftsführer Heinz Stoll: „Das Personal ist das eigentliche Kapital eines Unternehmens. Ohne die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter, ihre langjährige Erfahrung, aber auch die neuen Ideen des Nachwuchses kann ein Betrieb weder erfolgreich sein, noch sich positiv weiter entwickeln. Dafür heute vielen Dank.“

06.07.2018
Nettebad-Freibad - eine Erfolgsgeschichte seit 60 Jahren!
Das Nettebad-Freibad feiert Geburtstag: Am 12. Juli vor 60 Jahren wurde es unter dem Namen ‚Gartenbad Mayen‘ mit großem Erfolg wiedereröffnet. Das Nettebad-Team feiert diesen Geburtstag mit einem Gewinnspiel für alle Badegäste: Von 10 bis 17 Uhr dreht sich am 12. Juli das Glücksrad. Zu gewinnen gibt es – natürlich – Gutscheine für den Besuch des Nettebad Mayen und weitere kleine Preise.

Schwimmen hat in Mayen schon seit Ende des 19. Jahrhunderts Tradition. 1924 wurde die erste ‚Badeanstalt‘ eröffnet, die jedoch im Bombenhagel des 2. Weltkriegs zerstört wurde. Mehr als eine halbe Millionen Mark investierten die Stadtväter in den Neubau 1958 – es entstand eines der schönsten in den Jahren nach dem Krieg erschaffenen Freibäder. Der ‚Born der Lebensfreude und Gesundheit‘ - so der damalige Bürgermeister Dr. Dahmen - erhielt den Namen ‚Gartenbad Mayen‘.

Rund 45 Jahre später wurde die Freizeitanlage – technisch und optisch „in die Jahre gekommen“ - mit einem Finanzaufwand von 2,7 Millionen Euro komplett saniert. Ohne Zuschüsse, als Investition nicht nur für die Mayener Bürgerinnen und Bürger, sondern auch für das Umland, entstand wieder ein für die Region beispielhaftes Freibad. Die Kombination aus Sport- und Freizeitbad mit einem kombinierten, jedoch optisch eindeutig abgegrenzten Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, Wellness-Anlagen, einem Springerbecken mit Sprungturmanlage, eine phantasievoll-bunte Kinderbadelandschaft, der 140 m langen hangverlegten Wasserrutschbahn und weiterer Sportmöglichkeiten wie Beachvollballfeld, Basketballkorb und Tischtennisplatten im grünen Ambiente des Nettetals begeistert bis heute die Besucher. Kein Wunder, dass an heißen Sommertagen mehr als 2.000 Gäste ins Nettebad-Freibad strömen.

Heute tragen Freibad, Hallenbad und Sauna den Namen ‚Nettebad Mayen‘ - in Anlehnung an den Standort im Nettetal und als Statement zur Philosophie des Bades. Daher auch die „nette Idee“, zum 60. Geburtstag den Badegästen Geschenke zu machen. Von 10 bis 17 Uhr dreht sich am 12. Juli das Glücksrad im Nettebad-Freibad. Mitmachen können alle Badegäste – und verschiedene Gutscheine für den Besuch des Nettebad Mayen gewinnen. Viel Spaß auch an diesem Freibad-Tag wünscht das Team vom Nettebad Mayen.

06.07.2018
Großes Schwimmbadfest am 20. Juli - Sommerferienprogramm zu Gast im Nettebad
Am 20. Juli gibt es wieder jede Menge Spaß und gute Laune bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 13 Jahren: Im Nettebad Mayen steigt das Schwimmbadfest im Rahmen des Sommerferienprogramms. Das Jugendamt der Stadt Mayen, die Stadtwerke Mayen GmbH und der DLRG Ortsverband Mayen e.V. sind wieder gemeinsam „am Start“ und planen verschiedene Wasserwettbewerbe für die jungen Gäste. Treffpunkt für die Sommer-Kids vom Ferienprogramm des Jugendamtes ist um 8.30 Uhr am Jugendhaus Mayen, alle anderen Wasserfreunde kommen direkt ins Nettebad. Dort startet das Schwimmbadfest mit den Anmeldungen um 11.00 Uhr.

Alljährlich ein beliebter Programmpunkt im Sommerferienprogramm des Stadtjugendamtes Mayen: Das Schwimmbadfest im Nettebad. Geboten werden jede Menge Aktionen und Wettbewerbe rund um das feuchte Element. Ob Luftmatratzen-Rennen, Wettrutschen oder Weittauchen – Hauptsache, es macht allen Teilnehmern Spaß. Die Teilnahme am Schwimmbadfest ist kostenlos, es muss nur der normale Eintrittspreis gezahlt werden. Natürlich gilt auch für das Schwimmbadfest die Ferienkarte des Nettebads. Sie kostet einmalig 30 € zuzüglich 5 € Kartenpfand und gilt während der gesamten Sommerferien 2018.

Wer beim Schwimmbadfest mitmachen will, meldet sich zwischen 11.00 und 11.45 Uhr am Info-Stand unter der Überdachung in der Nähe des Nettebad-Eingangs. Dort werden die Teilnehmerkarten ausgegeben, in die dann später die Ergebnisse der verschiedenen Wettbewerbe eingetragen werden. Gestartet wird in drei Altersgruppen, genannt Seepferdchen, Delfine und Haie. In einer Siegerehrung am Ende des Schwimmbadfestes zwischen 15 und 16 Uhr werden dann die Sieger der verschiedenen Altersgruppen ausgezeichnet.

Natürlich gibt es nicht nur diese drei Wettbewerbe. In den Wettkampf-Pausen können die Kinder und Jugendlichen alle Einrichtungen des Nettebads nutzen. Auf dem Beachvolleyballfeld kann man sich auch außerhalb des Wassers austoben, auch die Tischtennis-Platte lädt zu interessanten Matches ein. Und nach Ende des Wettrutschens ist die 140 m lange Wasserrutschbahn natürlich wieder für alle freigegeben. Ausruhen auf den großen Liegewiesen und ein Eis oder Imbiss vom Team Fabio am Nettebad-Kiosk dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Die Veranstalter bitten schon jetzt alle Badegäste um Nachsicht für die kleinen Einschränkungen während des Schwimmbadfestes. So wird während des Tauchwettbewerbs eine Bahn im Schwimmerbereich des Hauptbeckens zeitweise abgesperrt. In der Zeit des Wettrutschens ist die 140 m lange hangverlegte Wasserrutschbahn nur für die Teilnehmer des Wettbewerbs reserviert.

Viel Spaß beim Schwimmbadfest 2018 wünschen das Stadtjugendamt Mayen, der DLRG Ortsverband Mayen e.V. und das Team vom Nettebad Mayen.

06.07.2018
Baden im angenehm temperierten Wasser – Nettebad Mayen heizt mit Fernwärme
Wenn die Sonne scheint, dann zieht es die Menschen nicht nur in den Ferien ins Freibad. Aber was, wenn der Himmel grau ist? Das Nettebad-Freibad hat täglich bei jedem Wetter mindestens drei Stunden, am Wochenende und an Feiertagen sogar mindestens vier Stunden geöffnet. Im über 25 Grad warmen Wasser der verschiedenen Becken macht schwimmen nämlich auch dann Spaß, wenn der Himmel einmal bedeckt und die Luft kühl ist. Und wenn das Wetter und die Temperaturen stimmen, dann steht einem ganzen Tag voller Badespaß im Nettebad Mayen nichts im Weg.

Ins kühle Nass eintauchen – bei sommerlichen Temperaturen für viele Badegäste eine angenehme Erfrischung. Aber spätestens, wenn der Himmel grau und die Luft kühl ist, dann ist das Wasser in den meisten Bädern oft erfrischender als manch einem Badegast lieb ist. Anders im Nettebad Mayen: Dank Fernwärme als Energielieferant hat das Wasser in den Becken immer eine Temperatur von über 25 Grad. So können Badefreunde bei jedem Wetter von Montag bis Freitag ab 7 Uhr für mindestens drei Stunden und am Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 9 Uhr für mindestens vier Stunden schwimmen, toben, planschen, rutschen und die Wellness-Einrichtungen des Nettebads genießen.

Ist das Wetter nicht ganz ideal, gibt es eine Schlecht-Wetter-Regelung, die sich nach den tagesaktuellen Wetterbedingungen und Temperaturen richtet. Von Montag bis Freitag sollte es um 10 Uhr mindestens 15 Grad warm sein, sonst wird das Freibad um diese Uhrzeit geschlossen. An allen Tagen der Woche gilt, dass das Thermometer um 13 Uhr mindestens 20 Grad anzeigen sollte, sonst wird das Freibad für den Nachmittag geschlossen.

Wer sich bei unbeständiger Witterung informieren möchte, ob das Nettebad-Freibad geöffnet hat, der kann entweder unter Telefon 02651/903185 anrufen, sich im Internet auf der Homepage www.nettebad-mayen.de oder sich über die mittels QR-Code auf sein mobiles Endgerät heruntergeladene Nettebad-App über den Freibad-Status informieren.

Also nicht vergessen: Wer sich auch von kühleren Temperaturen nicht vom gesunden Besuch im Schwimmbad abhalten lässt, für den ist das Nettebad-Freibad täglich geöffnet.


Auch Langfinger mögen Schwimmbäder – Wertsachen sollten zu Hause bleiben!
Die meisten Badegäste wollen angenehm-entspannte Stunden im Nettebad erleben – doch einige wollen sich leider am Hab und Gut Anderer bereichern. Eine Tatsache, die sich in jedem Jahr in deutschen Freibädern wieder bewahrheitet. Egal ob Geldbörse oder Smartphone, Schmuck und Uhren, Tablet oder E-Book-Reader – der Griff in die Badetaschen auf den Decken verspricht oft reiche Beute. Daher rät das Nettebad-Team, Wertsachen gar nicht erst mit ins Freibad zu nehmen.

Vorbeugen ist besser, als sich später ärgern. Das Nettebad-Freibad ist sicherlich kein Tummelplatz für Diebe. Aber gelegentlich kommt es auch in der beliebten Freizeitanlage im Nettetal zu Diebstählen. Denn ‚Gelegenheit macht Diebe‘ - und unbeobachtet auf den Decken herumliegende Wertsachen oder offene Taschen laden einfach zum unberechtigten Zugreifen ein. Daher sollten Badegäste vorbeugen und ihre Wertsachen zu Hause lassen.

Es braucht nicht viel, um einen schönen Tag im Nettebad-Freibad zu erleben: Eine Decke zum Liegen, Handtücher, Badesachen auch zum Wechseln, Sonnenmilch, vielleicht noch etwas zum Essen, Trinken und Naschen, und ein wenig Geld für den Eintritt und um vielleicht noch ein Eis oder einen kleinen Snack bei Fabio‘s am Nettebad-Kiosk zu kaufen. Auto- und Haustürschlüssel sowie das Handy im Wertfach am Eingang unterbringen und den Schlüssel ans Handgelenk – dann steht einem unbeschwerten Tag eigentlich nichts mehr im Weg.



Öffentliche Ausschreibungen der Stadtwerke Mayen GmbH
Ausschreibungsübersicht
Stellenangebote
Freibad
Hallenbad
Sauna
Haus-und-Badeordnung
Zählerstandübermittlung
Antrag Hausanschluss
Einzugsermächtigung
Analysen
Burggarage
City-Garage
Einstellbedingungen