Kontakt Datenschutz Impressum
StartWasserversorgungFreibadHallenbadSaunaParkeinrichtungenAusbildungGremienLinksKontakt
Aktuelles
Analyse
Preise
Versorgungsgebiet
Bereitschaftsdienst
Zählerstandübermittlung
Antrag Hausanschluss
Installateur - Verzeichnis
SEPA-Lastschriftmandat
Verbrauchertipps
Wasserkreislauf für Kinder
Videos









19.09.2019
Zähler in Wasserschächten selbst ablesen und Zählerstand mitteilen
Etwa 500 Wasserschächte, meist auf Außenlagern von Firmen und Gartengrundstücken, gibt es im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Mayen GmbH. Seit einigen Jahren lesen die Grundstückseigentümer die Zählerstände in diesen Schächten selbst ab und übermitteln diese zur Erstellung der Abrechnung an die Stadtwerke. 2019 soll die sogenannte Selbstablesung ab 28. September durchgeführt werden. Mit abgefragt werden die Zählerstände von evtl. vorhandenen Wasserzwischenzählern bzw. Zählern für Hauswasserwerke.

Ab 28. September erhalten sie eine Ablesekarte. Name, Kunden- und Zählernummer sind dort bereits aufgedruckt, nur noch der Zählerstand und das Ablesedatum ist im dafür vorgesehenen Kartenabschnitt einzutragen. Die Karte dann entweder an die Stadtwerke Mayen GmbH zurückschicken oder im Service-Center der Stadtwerke, Kehriger Straße 8 – 10, abgeben. Natürlich kann der Zählerstand auch per Fax an 02651 / 9667-76 oder E-Mail an info@stwmy.de übermittelt werden – dann bitte daran denken, neben dem Zählerstand, Ablesedatum auch Name und Zählernummer anzugeben.

Noch einfacher ist die Meldung über das Internet: Den Zählerstand in das Online-Formular der Homepage www.stwmy.de, Rubrik ‚Wasserversorgung – Zählerstandübermittlung‘, unter Angabe von Zähler- und Zugangsnummer eintragen. Wer ein mobiles Endgerät nutzen möchte, scannt einfach den auf der Ablesekarte aufgedruckten QR-Code. Freigeschaltet ist die Eingabemaske für den Zählerstand auf der Stadtwerke-Homepage von 28. September 2019 bis zum 05. Januar 2020.

Letzter Abgabe bzw. Melde-Termin für die Zählerstände ist der 05. Januar 2020. Liegt der Stadtwerke Mayen GmbH bis zu diesem Termin keine Meldung vor, erfolgt die Berechnung auf der Grundlage des Vorjahresverbrauchs. Diese Verfahrensweise sollte jedoch – auch im Sinne der Kunden – die Ausnahme bleiben.

Bei Rückfragen steht das Service-Center der Stadtwerke Mayen GmbH unter Telefon 02651 / 9667-0 während der Bürozeiten gerne zur Verfügung. Für Wasserzähler, die sich nicht in Wasserschächten befinden, beginnt die Ablesung ab 30. November 2019.

Noch ein Tipp für alle Kunden: Wer der Stadtwerke Mayen GmbH ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt, der muss sich um die Einhaltung der vier Fälligkeitstermine für die Zahlung der Abgaben für Wasser, Abwasser und Oberflächenwasser nicht mehr kümmern. Dazu einfach das auf der Homepage www.stwmy.de – Wasserversorgung – SEPA-Lastschriftmandat hinterlegte Formular ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben entweder persönlich im Service-Center abgeben oder per Post, Fax oder E-Mail den Stadtwerken zuleiten. Die Stadtwerke denken an die Termine und buchen die fälligen Zahlungen bequem und pünktlich einfach vom Konto ab. Ein Widerruf ist jederzeit unproblematisch möglich.

13.09.2019
Stellenausschreibung: Geschäftsführer (m/w/d) für die Stadtwerke Mayen GmbH

05.09.2019
Stellenausschreibung: Fachkraft für den Bereich Wasserversorgung (m/w/d)
siehe Startseite - Ausschreibungen - Stellenangebote

29.07.2019
Durstlöscher Trinkwasser „Trinkrezepte zum Selbermixen“
Ausreichend und regelmäßig Trinken ist nicht nur jetzt im Sommer wichtig. Der Mensch besteht durchschnittlich zu ca. 2/3 aus Wasser. Auch die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit steht in engem Zusammenhang damit, dass der Körper ausreichend Flüssigkeit erhält. Ganz einfach wird Trinken übrigens mit Wasser aus der Leitung. Trinkwasser hat in Deutschland eine hervorragende Qualität. In Mayen sorgt die Stadtwerke Mayen GmbH dafür, dass die hohen Anforderungen der Trinkwasserverordnung jederzeit eingehalten werden und das Lebensmittel Nummer 1 immer in einwandfreier Qualität in die Haushalte kommt.

Trinkwasser ist zudem abwechslungsreich: Nicht nur Kaffee oder Tee sind schnell zubereitet, mit Saft wird Trinkwasser zur geschmackvollen Schorle, Zitronensaft, Ingwer und verschiedene Kräuter sorgen ebenfalls für Abwechslung und wer sein Wasser lieber gesprudelt mag, der führt Kohlensäure mit einem Sprudler zu.

Weitere Tipps für „Trinkwasser mit Pfiff“ gibt es in der Broschüre „Trinkrezepte zum Selbermixen“ des bdew / wvgw, die ab sofort kostenlos und solange der Vorrat reicht von der Stadtwerke Mayen GmbH, im Service Center in der Kehriger Straße 8-10, an die Kunden der Mayener Wasserversorgung abgegeben wird.

Foto © Cathrin Bach

19.07.2019
Stadtwerke Mayen GmbH: Fabian Thelen und Kevin Sareiko sind jetzt ‚Geprüfter Wassermeister‘
Einen weiteren wichtigen Abschnitt in ihrem Berufsleben haben Fabian Thelen und Kevin Sareiko von der Stadtwerke Mayen GmbH abgeschlossen: Mit Bestehen der Prüfung dürfen sie sich jetzt ‚Geprüfter Wassermeister‘ nennen. Geschäftsführer Heinz Stoll, Prokuristin Heike Schmitz, Wassermeister Rolf Metzler und Birgit Theisen Bereich Personal gratulierten zu diesem Erfolg.

Fabian Thelen begann seinen Berufsweg beim Eigenbetrieb AWB der Stadtverwaltung Mayen. Dort wurde er zur Fachkraft für Abwassertechnik ausgebildet. Eine weitere Ausbildung, bei der Stadtwerke Mayen GmbH, als ‚Fachkraft für Wasserversorgungs-technik‘ schloss er 2016 ebenfalls erfolgreich ab und wurde bei den Stadtwerken eingestellt. Nachdem er im Bereich ‚Wasserversorgung‘ in den vergangenen drei Jahren viele praktische Erfahrungen sammeln konnte, bestand er im April 2019 die Prüfung zum ‚Geprüften Wassermeister‘.

Kevin Sereiko ist gelernter Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik. Seit Dezember 2016 ist er als Installateur und Elektrofachkraft im Wasserwerk der Stadtwerke Mayen GmbH tätig. Neben der Prüfung zum „Industriemeister Elektrotechnik“ (2017) bestand er im Juni 2019 auch die Prüfung zum „Geprüften Wassermeister“.

Geprüfte Wassermeister planen, steuern und überwachen die Arbeitsprozesse in Wasserwerken. Sie sind verantwortlich für die Wassergewinnung, -aufbereitung und -speicherung. Ihre Aufgaben sind vielfältig und reichen vom Betreiben und Überwachen der Anlagen unter Beachtung der Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen über das Erkennen und Beurteilen von Störungen und das Einleiten von geeigneten Gegenmaßnahmen bis hin zu Beaufsichtigung der Instandhaltung der Betriebsanlagen und -mitteln und Aufgaben bei der Organisation und Personalführung.

Diese Kenntnisse und Fähigkeiten werden Fabian Thelen und Kevin Sareiko auch weiter im Bereich Wasserversorgung der Stadtwerke Mayen GmbH einsetzen.


Foto vlnr:
Fabian Thelen, Rolf Metzler, Heike Schmitz, Kevin Sareiko, Heinz Stoll

Foto: B.Theisen

23.05.2019
Ergebnis der aktuellen Trinkwasseranalyse: Mayener Trinkwasser ist „weich“
Das Mayener Trinkwasser ist „weiches Wasser“ - das hat die aktuelle Trinkwasseranalyse bestätigt. Das Wasser, das in der Hauptsache aus Brunnen und Stollen in Weibern und Rieden stammt, enthält also wenig im Wasser gelöstes Magnesium und Calcium, den sogenannten Kalk. Im Haushalts-Alltag leicht an Ablagerungen z.B. an Wasserarmaturen erkennbar. Für die Mayener Bürgerinnen und Bürger bedeutet dies unter anderem, dass sie Wasch- und Spülmittel geringer dosieren können und Haushaltsgeräte, die mit Wasser arbeiten, geschont werden.

Nach der aktuellsten Analyse enthält Mayener Trinkwasser 1,27 Millimol Calciumcarbonat je Liter – das ergibt einen Wert von 7,1 Grad deutscher Härte und damit den Härtebereich „weich“.

Auszüge aus den Ergebnissen der aktuellen Analyse des Mayener Trinkwassers sind auf der Homepage der Stadtwerke Mayen GmbH www.stwmy.de unter ‚Wasserversorgung‘ - ‚Analyse‘ zu finden. In der Übersicht werden die für das Mayener Wasser ermittelten Werte auch den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung gegenübergestellt.


Foto: © Carmen Steiner fotolia.com



Öffentliche Ausschreibungen der Stadtwerke Mayen GmbH
Ausschreibungsübersicht
Stellenangebote
Freibad
Hallenbad
Sauna
Haus-und-Badeordnung
Zählerstandübermittlung
Antrag Hausanschluss
Einzugsermächtigung
Analysen
Burggarage
City-Garage
Einstellbedingungen