Kontakt Datenschutz Impressum
StartWasserversorgungFreibadHallenbadSaunaParkeinrichtungenAusbildungGremienLinksKontakt
Aktuelles
Analyse
Preise
Versorgungsgebiet
Bereitschaftsdienst
Zählerstandübermittlung
Antrag Hausanschluss
Installateur - Verzeichnis
SEPA-Lastschriftmandat
Verbrauchertipps
Wasserkreislauf für Kinder
Videos









12.11.2021
Wasserzähler selbst ablesen – Start im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Mayen GmbH am 26. November
Der Zählerstand ist Grundlage für die Wasserrechnung. Am 26. November werden die Stadtwerke Mayen GmbH die Ablesekarten, auf denen alle Angaben für die Ablesung der Wasserzählerstände in Mayen zu finden sind, verschicken. Auf dieser Karte sind – wie schon 2020 - neben dem Zählerstand des Hauptwasserzählers, der sich meist im Keller oder Hauswirtschaftsraum eines Gebäudes befindet, auch die vom Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung (AWB) genehmigten Wasserzwischenzähler (wie z.B. Gartenzähler und Zähler für Hauswasserwerke) zu erfassen.

Komfortabel, praktisch und schnell ist die Online-Mitteilung der Zählerstände. Dazu einfach die Eingabemaske auf der Homepage www.stwmy.de – Wasserversorgung – Zählerstandübermittlung sowie auf der Startseite nutzen. Die hierfür erforderlichen Angaben finden Sie auf der Ablesekarte. Wer ein mobiles Endgerät nutzen möchte, scannt einfach den QR-Code auf der Ablesekarte.

Natürlich ist auch weiterhin möglich, die Zählerstände auf dem entsprechenden Abschnitt der Ablesekarte einzutragen, diesen an die Stadtwerke Mayen GmbH zurückzuschicken oder die Karte im Briefkasten am Service-Center der Stadtwerke, Kehriger Straße 8 – 10, einzuwerfen. Ebenso kann die Ablesekarte per Fax an 02651 / 9667-76 oder Mail an info@stwmy.de übermittelt werden.

Wichtig ist, dass die Zählerstände bis zum 7. Januar 2022 der Stadtwerke Mayen GmbH mitgeteilt werden müssen. Andernfalls muss der Verbrauch von Wasser und somit die Schmutzwassermenge für die Jahresabrechnung anhand der Vorjahresdaten geschätzt werden; ein Vorgehen, dass auch im Interesse der Kunden die Ausnahme bleiben soll.

Fragen zur Selbstablesung werden vom Team der Stadtwerke Mayen GmbH telefonisch unter 02651 / 9667-0 beantwortet. Übrigens: Wer es sich etwas leichter machen und die Einhaltung der Fristen für die Zahlung der Abschläge von Wasser und Abwasser nicht selbst überwachen möchte, der erteilt den Stadtwerken ein SEPA-Lastschriftmandat. Für den einfachen Bankeinzug muss nur das ebenfalls auf der Homepage www.stwmy.de – Wasserversorgung – SEPA-Lastschriftmandat zu findende Formular heruntergeladen und komplett ausgefüllt an die Stadtwerke Mayen GmbH geschickt werden.

08.11.2021
15. November - Fälligkeitstermin für Wasser-/Kanalbenutzungsgebühren steht an
Zum 15.11. sind die fälligen Abschläge für Wasser/Kanalbenutzungs-gebühren zu zahlen oder werden bei erteiltem SEPA-Lastschriftmandat pünktlich und bequem von Ihrem Konto eingezogen.

Wer Interesse an der Teilnahme am Einzugsverfahren hat, kann das Formular auf der Homepage www.stwmy.de unter Wasserversorgung – SEPA Lastschriftmandat ausdrucken (auch erhältlich im Service Center, Kehriger Straße 8-10, bei Ihrer Kundenbetreuung) und ausgefüllt auf dem Postweg an die Stadtwerke Mayen GmbH weiterleiten.

Damit gerät keiner der vier Fälligkeitsterminen am 15. Februar, Mai, August und November in Vergessenheit.

Ein Widerruf ist jederzeit unproblematisch möglich.

27.10.2021
Stadtwerke Mayen: Neue Bereichsleiterinnen beim Nettebad und den Parkeinrichtungen
Kontinuität trotz personeller Veränderungen – so könnte man die Entwicklung bei der Stadtwerke Mayen GmbH bezeichnen. Gabi Bilger hat mit Eintreten in den Ruhestand ihre Aufgaben als Bereichsleiterin für das Nettebad an Christina Luxemburger weitergegeben, Samar Spormann folgt Jana Mehlen als Bereichsleiterin bei den Parkeinrichtungen. Die neuen Bereichsleiterinnen wurden bei der Stadtwerke Mayen GmbH ausgebildet und belegen damit, wie erfolgreich die Nachwuchsförderung der städtischen Eigengesellschaft verläuft.

Gabi Bilger kam als ausgebildete Industriekauffrau zur Stadtverwaltung Mayen und wurde mit Gründung der Stadtwerke Mayen GmbH in die Tochtergesellschaft der Stadt Mayen übernommen. Seit dem Jahr 2003, mit dem Übergang des heutigen Nettebad Mayen an die Stadtwerke, war sie als Bereichsleiterin für diese Einrichtung tätig. Gemeinsam mit dem Nettebad-Team, der Geschäftsführung und den Gremien der Stadtwerke war sie maßgeblich am Umbau des Freibads und der Sanierung und Neugestaltung des Hallenbads beteiligt. 2018 feierte Gabi Bilger ihr 30-jähriges Dienstjubiläum. Im Sommer 2021 begann für Sie der wohlverdiente Ruhestand.

Christina Luxemburger wurde als Bereichsleiterin für das Nettebad bestellt. Im Sommer 2016 legte sie bei den Stadtwerken erfolgreich die Prüfung zur Kauffrau für Büromanagement ab. Eingesetzt wurde die junge Mitarbeiterin in den folgenden fünf Jahren im Service-Center der Stadtwerke in der Kehriger Straße, bei den Verbrauchsabrechnungen für die Wasserversorgung und die Abwasserbeseitigung in Mayen und im Bereich der Zentralen Dienste. Die Arbeit als Bereichsleiterin im Team des Nettebads birgt neue Herausforderung im Berufsleben von Christina Luxemburger.

Samar Spormann ist schon seit 2005 bei der Stadtwerke Mayen GmbH tätig. Zunächst als als Auszubildende zur Industriekauffrau und dann arbeitete Sie bis 2016 in verschiedensten Bereichen des Unternehmens. Seit diesem Zeitpunkt war sie in Projektcontrolling und -steuerung sowie in den Aufgabengebieten EDV und ISMS eingesetzt. Als Nachfolgerin von Jana Mehlem, deren Elternzeit begonnen hat, übernimmt sie die Bereichsleitung für die Parkeinrichtungen.

Die Entwicklung von Christina Luxemburger und Samar Spormann und ihre Ernennung zu Bereichsleiterinnen belegt das erfolgreiche Konzept der Stadtwerke Mayen GmbH: Wenn Mitarbeiter*Innen sich engagieren und hohe Leistungsbereitschaft zeigen, dann bieten ihnen die Stadtwerke dank zielgerichteter Personalplanung und -entwicklung auch Zukunftsperspektiven. Eine Chance, die Christina Luxemburger und Samar Spormann ergriffen haben – und ein Weg, auf dem ihnen Geschäftsführung und Team der Stadtwerke Mayen GmbH weiterhin viel Erfolg wünschen.


Foto CK / BU: Der Aufsichtsratsvorsitzende, Oberbürgermeister Herr Meid, sowie die Geschäftsführer der Stadtwerke Mayen, Herr Stoll und Herr Gundert, gratulierten den Mitarbeiterinnen -Frau Mehlem, Frau Bilger, Frau Luxemburger, Frau Spormann- und wünschten alles Gute.

22.10.2021
(Frost-)Sicher durch den Winter – Wasserleitungen schützen
Auch wenn die letzten Winter nicht mehr so streng waren, rät die Stadtwerke Mayen GmbH, sich rechtzeitig um einen guten Frostschutz für Wasserinstallationen zu kümmern. Denn Wasserleitungen und –zähler nicht nur im Garten sind anfällig für Kälte und können einfrieren. Eine geplatzte Wasserleitung kann gravierende Schäden anrichten. Hier einige Tipps, wie man sein Eigentum schützen kann.

Wasserleitungen, die im Winter nicht gebraucht werden – also z.B. im Garten – sollten vollständig abgesperrt und entleert werden. Wasserzählerschächte im Freien müssen dringend isoliert werden. Im Keller sollten Türen und Fenster geschlossen bleiben, ggf. auch abgedichtet werden. Wasserzähler und freiliegende, auf dem Putz verlegte Leitungen können mit speziellem Isoliermaterial, aber auch mit Holzwolle oder alten Decken geschützt werden. Und: Auch nicht genutzte Räume, Wohnungen oder Gebäude sollten im Winter soweit beheizt werden, dass Leitungen nicht einfrieren können.

Noch ein wichtiger Hinweis der Stadtwerke Mayen GmbH: Sollte doch einmal eine Leitung eingefroren sein, dann besser ein Fachunternehmen, also einen Installateurbetrieb, mit dem Auftauen beauftragen. Denn wer beim Auftauen Fehler macht, verschlimmert den Schaden möglicherweise noch. Da für die Installationen hinter dem Wasserzähler der Gebäude- bzw. Grundstückseigentümer zuständig ist, muss der Auftrag selbst erteilt werden.

Bei Fragen stehen die Fachleute der Mayener Wasserversorgung natürlich gerne zur Verfügung.

14.10.2021
Falsche Stadtwerke-Mitarbeiter unterwegs
Die Stadtwerke Mayen GmbH warnen: Im Stadtgebiet von Mayen sind Unbekannte unterwegs, die sich als Stadtwerke-Mitarbeiter ausgeben und angeblich die Wasserleitungen im Haus kontrollieren müssen.

Die Stadtwerke Mayen GmbH weisen ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Mitarbeiter/innen im Stadtgebiet unterwegs sind, weder zur Zählerablesung noch zur Kontrolle der Hauswasserleitungen.

Der Tipp der Stadtwerke: Unsere Mitarbeiter können sich immer durch einen Dienstausweis legitimierten. Seien Sie also vorsichtig, lassen Sie sich immer den Dienstausweis zeigen und prüfen Sie diesen kritisch.

Wer Zweifel hat, ob er mit einem Mitarbeiter der Stadtwerke Mayen spricht, sollte direkt bei den Stadtwerken unter Tel. 02651 / 9667-0 anrufen und nachfragen.

10.09.2021
Selbstablesung der Zähler in Wasserschächten ab 8. Oktober 2021
Im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Mayen GmbH gibt es ca. 500 Wasserschächte, meist auf Außenlagern von Firmen und Gartengrundstücken.

Am 8. Oktober 2021 werden die Ablesekarten an die Grundstückseigentümer verschickt. Name, Kunden- und Zählernummer sind auf der Karte bereits aufgedruckt, nur noch Zählerstand und Ablesedatum sind im dafür vorgesehenen Kartenabschnitt einzutragen.

Der Ablesestand kann unter Verwendung der Zähler- und Zugangsnummer über die Internetseite: www.stwmy.de übermittelt werden (Freischaltung ab 08.10.2021). Wer ein mobiles Endgerät nutzen will, scannt einfach den auf der Ablesepostkarte aufgedruckten QR-Code ein. Weiterhin besteht die Möglichkeit, den ausgefüllten Kartenabschnitt an die Stadtwerke Mayen GmbH, Kehriger Straße 8 – 10, 56727 Mayen zurückschicken. Auch per Fax an die 02651 / 9667-76 oder E-Mail an info@stwmy.de kann die Ablesekarte übermittelt werden.

Da die mitgeteilten Zählerstände als Grundlage für die Verbrauchsabrechnung von Wasser und Schmutzwasser benötigt werden, muss die Übermittlung der Daten bis zum 7. Januar 2022 erfolgen. Bei fehlendem Zählerstand muss der Verbrauch anhand der Vorjahresdaten geschätzt werden.

Bei Rückfragen steht das Service-Center der Stadtwerke Mayen GmbH unter Telefon 02651 / 9667-0 während der Bürozeiten gerne zur Verfügung. Für Wasserzähler, die sich nicht in Wasserschächten befinden, beginnt die Selbstablesung am 26. November.

Wer sich die Zahlung der Abgaben für Wasser, Schmutzwasser- und Niederschlagswasserbeseitigung einfacher machen will, der hat die Möglichkeit, der Stadtwerke Mayen GmbH ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Ein entsprechendes Formular, dass nur noch ausgefüllt, unterschrieben und den Stadtwerken zugesandt werden muss, ist ebenfalls auf der Homepage www.stwmy.de zu finden.

Hinweis: Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie sollen Kundenkontakte auf ein Minimum reduziert werden. Daher die Karten bitte in den Briefkasten vor dem Gebäude einwerfen.



Öffentliche Ausschreibungen der Stadtwerke Mayen GmbH
Ausschreibungsübersicht
Stellenangebote
Freibad
Hallenbad
Sauna
Haus-und-Badeordnung
Zählerstandübermittlung
Antrag Hausanschluss
Einzugsermächtigung
Analysen
Burggarage
City-Garage
Einstellbedingungen