Kontakt Datenschutz Impressum
StartWasserversorgungFreibadHallenbadSaunaParkeinrichtungenAusbildungGremienLinksKontakt
Aktuelles
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
Galerie
Videos
Downloads
Haus-und-Badeordnung









01.09.2017
Ab dem 16.09.2017 hat die Sauna wieder geöffnet
Der Sommer neigt sich seinem Ende zu. Das Nettebad-Freibad hatte am vergangenen Sonntag zum letzten Mal in diesem Jahr für die Badegäste geöffnet. Ein wechselhafter Sommer liegt hinter der beliebten Freizeiteinrichtung im Nettetal.

Wenn am 16.09.2017 Hallenbad und Sauna öffnen, dann können Freunde des feuchten Elements im 25-m-Becken wieder ihre Bahnen ziehen, im Whirlpool der Vulkangrotte entspannen oder im Nichtschwimmer-Becken toben und planschen. Auch das Hallenbad bietet eine tolle Kinderbadelandschaft. Erholung bietet die über zwei Geschosse gebaute Sauna mit Finnischer Sauna, Dampfsauna und Niedertemperatur-Sauna sowie großen Ruhezonen.

Falls das Wetter noch einen schönen Spätsommer beschert, dann steht in den Sonnenphasen für alle Hallenbad-Besucher auch wieder die Liegewiese des Freibads mit Liegestühlen zur Verfügung. Der Zugang ist für Bade- und Saunagäste über die Schwimmhalle möglich.

Für die anstehende Hallen- und Sauna-Saison hat das Stadtwerke-Team wieder einige Aktionen und Veranstaltungen geplant. Natürlich werden auch wieder zahlreiche Kinder-Schwimmkurse angeboten. Ebenfalls wieder im Angebot die verschiedenen Kurse von Aqua-Fitness Unger vom Babyschwimmen über Wassergewöhnung bis hin zu Aqua-Fitness.

03.02.2017
17.000ster Saunagast im Nettebad Mayen
Nicht immer bekommt das „Geburtstagskind“ die Geschenke – so zumindest war es am 27. Januar im Nettebad Mayen. Zum 5. Geburtstag von Hallenbad und Sauna erhielten zwei Gäste die Geschenke. Der Zufall hatte es gut mit ihnen gemeint: Aus der Hand von Jennifer Kohlhaas und Marvin Rech vom Nettebad-Team erhielten Frau Ursula Geisbüsch (270.000ster Badegast) und Herr Thomas Wingender (17.000ster Saunagast) jeweils einen Gutschein für weitere Besuche im Nettebad Mayen sowie ein flauschiges Nettebad-Duschtuch. Keine Frage: Das „Nette - Bad“ macht seinem Namen auch zum 5. Geburtstag alle Ehre. Das Nettebad-Team wünscht weiterhin viel Spaß bei gesunder Erholung und Entspannung im Nettebad Mayen!

17.09.2015
Steuererhöhung macht Anpassung der Saunapreise erforderlich
Aufgrund Abschaffung der Umsatzsteuerermäßigung für Saunaeintritte müssen die Saunapreise im Nettebad Mayen angeglichen werden. Seit dem 1. Juli 2015 werden Sauna-Dienstleistungen nicht mehr mit 7 %, sondern mit 19 % versteuert. Die Finanzministerien von Bund und Ländern haben beschlossen, den Saunabesuch nicht mehr als Gesundheitsprophylaxe, sondern steuerrechtlich nur noch als Wellness-Vergnügen anzusehen und damit die seit 1968 geltende Umsatzsteuerermäßigung abzuschaffen. Der Steueranteil an den Sauna-Preisen steigt damit um 12 Prozentpunkte an. Auch im Nettebad Mayen wirkt sich dies auf die Sauna-Eintrittspreise aus. Die Stadtwerke Mayen GmbH muss vor diesem Hintergrund ungewollt die Preise anpassen. So kostet der Sauna-Besuch in der attraktiven Nettebad-Sauna ab der anstehenden Saison 13,50 € für Erwachsene und 12,- € für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren. Geschäftsführer Heinz Stoll erläutert: „Die Steuererhöhung wirkt sich auf unsere Sauna-Entrittspreise aus, ohne dass wir etwas von diesen Mehreinnahmen haben. Die Hallenbad-Eintrittspreise bleiben unverändert, die Steuererhöhung betrifft nur die Sauna.“

Foto: Sandra van der Steen - Fotolia.com


17.02.2014
Saunabaden ist gesund
Regelmäßige Saunabäder bieten nicht nur Entspannung für Körper und Geist, sondern auch viele weitere positive Gesundheitsaspekte: Entschlackung, Anregung der Hautdurchblutung, Stärkung des Immunsystems, Training der Blutgefäße und vieles mehr.

Für alle, die mit den Temperaturen von über 90 ° Celsius in einer Finnischen Sauna Schwierigkeiten haben und denen auch die hohe Luftfeuchtigkeit in einer Dampfsauna nicht angenehm ist, bietet das Nettebad Mayen noch eine dritte Sauna-Form: Die Niedertemperatur-Sauna. Mit einer Temperatur von 60 bis 65° Celsius und einer eher geringen Luftfeuchtigkeit wird der Körper besonders kreislaufschonend erwärmt.

Wer an 'Sauna' denkt, der verbindet damit zunächst einmal die sogenannte „klassische“ trocken-heiße Finnische Sauna mit den beliebten Aufguss-Ritualen, die auch das Team vom Nettebad Mayen regelmäßig anbietet.

Die Niedertemperatur-Sauna ist eine Art schonender Version dieser Sauna mit gemäßigteren Temperaturen und etwas höherer Luftfeuchtigkeit. Ältere Personen und Menschen, die z. B. mit Kreislaufstörungen, Bluthochdruck oder ähnlichen gesundheitlichen Problemen belastet sind, empfinden diese Art der Sauna ebenso wie Kinder meist als angenehmer. Und auch für erholungssuchende Sauna-Neulinge ist die Niedertemperatur-Sauna eine wohlige Erfahrung. Da die Temperatur mit 60 bis 65° Celsius vergleichsweise niedrig ist, gibt es während der Saunagänge keine Aufgüsse.

Trotzdem müssen die Gäste im Nettebad Mayen nicht auf angenehme Aromen und ihre wohltuenden Wirkung verzichten: Aus einer Schale über dem Saunaofen, gefüllt mit Wasser und ätherischen Ölen, verströmen ständig angenehme Gerüche. Da ohne Aufgüsse die Luftfeuchtigkeit konstant bleibt und die Temperatur relativ niedrig ist, kann das Saunabad viel länger ausgedehnt werden, als zum Beispiel in der Finnische Sauna. Erfahrene Saunagänger können bis zu 30 Minuten in der Niedertemperatur- Sauna verweilen, wenn sie sich dabei wohlfühlen.

Farbe ist ebenfalls im Spiel bei der Niedertemperatur-Sauna im Nettebad Mayen. Farbe und Licht nehmen Einfluss auf die Seele, das ist aus der Farbtherapie bekannt. Und während man bei angenehmen Temperaturen entspannt, sich die Muskulatur dank der Wärme lockert und die Durchblutung angeregt wird, wirkt die Farbe grün auf die Psyche: Sie soll nach der Farblehre beruhigend wirken und die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen. Ein angenehmer Nebeneffekt, den viele Saunabesucher schätzen.

Ansonsten verläuft das Saunabad genau wie bei den anderen Saunaarten: Auf das Erhitzen in der Saunakabine folgt das Abkühlen, zunächst an der Frischen Luft – eine schöne Freiluftzone bietet die Nettebad-Sauna im Obergeschoss des Saunabereichs an – und dann unter die Dusche. Empfehlenswert ist auch die Nutzung von Fußbädern, wie sie im Nettebad ebenfalls zu finden sind. Anschließend laden die ausgedehnten Ruhezonen mit Liegen und Decken im Erd- und Obergeschoss zu einer Pause ein.

Regelmäßigen Saunagästen empfiehlt sich der Erwerb einer Vorteilskarte, je nach Wert werden bis zu 15 % Rabatt gewährt.

Foto: Peter Seydel

17.02.2014
Gesundheit und Erholung im Winter – Saunabereich im Nettebad Mayen erfüllt viele Wünsche
Wohlige Wärme, Entspannung und eine gemütliche Atmosphäre – wer wünscht sich das nicht an grauen, trüben Tagen und wenn es langsam kälter wird. Ein Sauna-Tag ist dann eine wohltuende Idee zur Erholung von Körper und Geist.

Für alle, die unter Kreislaufproblemen oder auch chronischen Erkältungskrankheiten leiden, bietet das Nettebad Mayen neben der beliebten Finnischen Sauna auch eine Dampfsauna, in der bei Temperaturen um die 50° Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von fast 100 % relaxt werden kann. Dampfbad, Dampfsauna, Nebelbad – alles Bezeichnungen für eine mildere Form der gesunden Sauna, bei der die Temperatur niedriger und die Luftfeuchtigkeit höher ist.

Während in der im Nettebad Mayen ebenfalls vorhandenen Finnischen Sauna Temperaturen von bis zu 100° Grad Celsius herrschen, liegen diese im Dampfbad zwischen 40 bis 55° Celsius. Dafür liegt die Luftfeuchtigkeit bei fast 100 %; ein Wert, der in der Finnischen Sauna auch bei einem fachmännischen Aufguss nicht erreicht wird.

Gerade Menschen mit Kreislaufproblemen, aber auch ältere Menschen und Kinder empfinden dies als angenehm, ist es doch für den Kreislauf weniger belastend. Wie auch bei den heißeren Sauna-Arten gehören die Entschlackung des Körpers, die Stärkung des Immunsystem, die verbesserte Durchblutung der Haut, das Lockern verspannter Muskulatur und der Abbau von Stress zu den positiven Aspekten des Dampfbades.

So lange er sich wohlfühlt, kann der Saunafreund in der Kabine bleiben; empfohlen werden 10 bis maximal 15 Minuten, um den Körper nicht zu überhitzen. Nach der Abkühlphase – hier stehen in der Nettebad-Sauna neben kalten Schwallduschen auch ein Kaltwasserbecken, Fußbäder und im 1. Stock ein Freiluftbereich zur Verfügung – sollte man sich mindestens 20 bis 30 Minuten ausruhen.

Welcher Sauna die Gäste im Nettebad Mayen letztlich den Vorzug geben – ob Finnischer Sauna, Dampfbad oder der ebenfalls vorhandenen Niedertemperatur-Sauna – hängt vor allem vom persönlichen Wohlbefinden ab. Wem es mehr um die Stärkung des Immunsystems geht, der wird der Finnischen Sauna mit ihrer trockenen Hitze den Vorzug geben. Bei chronischen Erkältungskrankheiten, rheumatischen Beschwerden, trockener Haut bis hin zu Neurodermitis bietet sich das Dampfbad an.

Allerdings mahnen Experten: Mit einigen sporadischen Sauna-Besuchen im Herbst und Winter ist man keineswegs vor allen Erkältungskrankheiten geschützt. Empfehlenswert sind regelmäßige Sauna-Besuche. Denn nur so können sich die positiven Effekte aufbauen und auch dauerhaft festigen.

Wer etwas für die Gesundheit tun und gleichzeitig den Geldbeutel schonen möchte, für den bietet das Nettebad Mayen Vorteilskarten mit Rabatten bis zu maximal 15 % auf den normalen Eintrittspreis.

Und egal ob Sauna oder Dampfbad: Wer auf seinen Körper hört, aus einem Saunabesuch keinen Wettbewerb um den längsten Aufenthalt in der Saunakabine oder die meisten Saunagänge macht, der kann sich über viele positive Effekte freuen.

Foto: Peter Seydel

03.05.2013
Sauna in der Freibad-Saison geschlossen.
Die Sauna bleibt in dieser Freibad-Saison geschlossen. Durchschnittlich 6 Besucher am Tag nutzten in der Sommer-Saison 2012 die Sauna; eine Zahl die weit hinter der erhofften Resonanz zurückblieb und den Einsatz zusätzlichen Personals vom Bademeister bis hin zu den Reinigungskräften wirtschaftlich nicht weiter tragbar ist.



Öffentliche Ausschreibungen der Stadtwerke Mayen GmbH
Ausschreibungsübersicht
Stellenangebote
Freibad
Hallenbad
Sauna
Haus-und-Badeordnung
Zählerstandübermittlung
Antrag Hausanschluss
Einzugsermächtigung
Analysen
Burggarage
City-Garage
Einstellbedingungen